Aktueller Stand beim Vorsteuerabzug aus elektronischen Rechnungen

Immer häufiger werden Rechnungen nur noch als elektronische Dokumente (z.B. als PDF) übermittelt. Steuerlich stellt sich hierzu immer die Frage, ob die zwingend notwendigen Voraussetzungen des § 14 des Umsatzsteuergesetzes bei diesem Verfahren vorliegen.

Das BMF hat in diesem Fragenkatalog den aktuellen Rechtsstand zusammengefasst.
Eine PDF-Version dieser Informationen gibt es hier.

Eine interessante Lektüre ist für jeden, der Rechnungen mit Umsatzsteuer verbuchen muss.

Dieser Beitrag wurde unter Existenzgründer, GmbH, Mandanteninfos, Unternehmer abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.